Kirschblüte | Fränkische Schweiz | Urlaub in Franken
Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Über Google+ teilen!

Weißes Blütenmeer aus 200.000 Kirschbäumen

Besuchen Sie uns zur atemberaubenden Zeit der Kirschblüte!

Mit etwa 200.000 Kirschbäumen verteilt auf 2.500 Hektar Anbaufläche zählt die Fränkische Schweiz zu den größten geschlossenen Kirschenanbaugebieten in Deutschland und darüber hinaus. Jedes Jahr im April verwandelt sich die Landschaft rund um das Walberla in ein weißes Blütenmeer. Nach einem Blick auf das Blütenbarometer wissen Sie bestens Bescheid, wann ein Ausflug von Blüten oder duftenden Früchten begleitet wird.

Um die Kirschblüte einmal in ihrer vollen Pracht zu erleben, müssen Sie sich nicht auf den langen Weg nach Japan machen. Atemberaubende Blütenlandschaften gibt es auch in Deutschland zu entdecken – genauer gesagt bei uns in der Fränkischen Schweiz.

Je nach Witterungsbedingung zeigen sich die schönen weißen Süßkirschenblüten Mitte/Ende April. Nach einer Reifezeit von etwa 60 Tagen können die süßen Früchte in der Regel im Juni geerntet werden. Damit Urlauber die Blütezeit genau mitverfolgen können, haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen: das Blütenbarometer. Es zeigt tagesaktuell an, in welchem Stadium sich die Blüte befindet. Sind die Knospen schon aufgegangen? Oder kann man die süßen Früchte schon von den Bäumen pflücken?

Wenn auch Sie das frühlingshafte Naturschauspiel bei einer Wanderung oder Fahrradtour erleben möchten, unternehmen Sie doch einen Ausflug auf dem Pretzfelder Kirschenlehrpfad. Auf etwa neun Kilometern entlang unzähliger Kirschbäume vermitteln insgesamt 15 Schautafeln Wissenswertes zu den Themen Kirschenanbau, Natur und Geschichte. So zum Beispiel, dass viele der Streuobstwiesen-Besitzer ihre Früchte gleich nach der Ernte nicht nur zu leckeren Marmeladen und Süßspeisen, sondern in den eigenen kleinen Brennereien auch zu edlen Destillaten verarbeiten. Schnaps, Geist und Brand werden dann oft direkt am Hof an Besucher und Händler verkauft. Diese Frische schmeckt man; nicht umsonst gelten die Selbstgebrannten aus der Fränkischen Schweiz als besonders rund im Geschmack. Auch eine Führung mit einem unserer Genussbotschafter lohnt sich. Tief in der Region verwurzelt, teilen sie ihr Wissen gerne mit Ihnen und begleiten Sie auf Ihrem Ausflug durch die blühende Landschaft.

Feiern Sie mit uns die kleine rote Powerfrucht – zum Beispiel auf dem Walberlafest oder dem Pretzfelder Kirschenfest, auf dem auch unsere amtierende Kirschenkönigin Sandra I., die Repräsentantin unseres Süßkirschenanbaugebiets, vor Ort sein wird.