Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Wander-Tour

Fränkischer Gebirgsweg - Etappe 4 (Fränkische Schweiz)

57:00 h 3224 hm 3260 hm 187,3 km schwer

Bayreuth

Karte wird geladen...

Etappe 4 - Fränkische Schweiz und Nürnberger Land

Hier finden Sie eine Auflistung der Übernachtungsmöglichkeiten entlang der Wandertour "Fränkischer Gebirgsweg".

Hoch aufragende Kalksteinfelsen und Tropfsteinhöhlen sind charakteristisch für diese beiden Naturräume. Meeresablagerungen aus der Zeit des Erdmittelalters bauen das Nürnberger Land auf, es ist Teil der süddeutschen Schichtstufenlandschaft. Die Fränkische Schweiz zwischen Bayreuth, Pegnitz, Erlangen, Forchheim und Bamberg ist der nördlichste Teil des Nürnberger Landes.

Die Fränkische Schweiz gilt seit jeher als Klassiker unter den deutschen Wandergebieten. „Hier läuft der Weg von einem Paradies durchs andere“, schrieb der Dichter Jean Paul im Jahre 1798. Ein besonderer Brauch der Region ist das Schmücken der Dorfbrunnen zu Ostern mit bunt bemalten Eiern. Vor der Verlegung der Trinkwasserleitungen war das Wasser in einigen Orten des Karstgebietes ein überaus kostbares Gut.

Der Fränkische Gebirgsweg führt die Wanderer in einer großen, circa 100 Kilometer langen Schleife durch die östliche Fränkische Schweiz.

Von Bayreuth aus, das sich im Tal des Roten Mains erstreckt, verläuft der Fernwanderweg zunächst in südlicher Richtung talaufwärts zur über tausendjährigen Stadt Creußen. In der Torwächterstube im nördlichen Stadttor und im angrenzenden ehemaligen Scharfrichterhaus zeigt das Krügemuseum das einzigartige Creußener Steinzeug.

Nächstes Etappenziel ist die Quelle des Roten Mains im Lindenhardter Forst westlich von Creußen. Der Rote Main vereinigt sich mit dem Weißen Main, an dessen Quelle man bereits am Ochsenkopf vorbei gewandert ist, am Frankenweg westlich von Kulmbach.

Der Fränkische Gebirgsweg setzt sich im sogenannten Hummelgau fort. In Obernsees lädt die Therme ein, neue Kräfte zu tanken.

In der Nähe der Marktgemeinde Wonsees erreichen die Wanderer den Ortsteil Sanspareil mit dem gleichnamigen Felsengarten unterhalb der mittelalterlichen Burg Zwernitz. Die berühmte Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth, die Schwester von Friedrich dem Großen, ließ diesen Park mit Felsentheater und einer Grotte ab dem Jahre 1744 anlegen. Seit 1764 heißt das romantische Ensemble Sanspareil. Der Name geht auf den Ausruf einer Hofdame zurück, die schwärmte: „C’est sans pareil! - Dies ist ohne Gleichen!“

Zwischen Sanspareil und Krögelstein nimmt der Fernwanderweg in der Fränkischen Schweiz seinen nördlichen Wendepunkt und führt von nun an weiter nach Süden. Hollfeld hat sich aus einer frühmittelalterlichen Burganlage entwickelt und lädt zu einem Spaziergang durch die vollständig erhaltene historische Altstadt ein. Naturfreunde können sich in den Terrassengärten an Orchideen erfreuen, die in der Fränkischen Schweiz heimisch sind.

Die Fränkische Schweiz hat mit über 70 Brauereien - meist kleinen Familienbetrieben - die größte Brauereidichte der Welt. Aufseß als nächstes Etappenziel sicherte sich damit sogar einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde, denn in dieser Gemeinde stehen den etwa 1500 Bewohnern gleich vier Brauereien gegenüber. Dunkles Bier ist typisch für die Fränkische Schweiz, doch selbstverständlich erhält man in den gemütlichen Gaststätten und Biergärten auf Wunsch auch ein Helles, ein Pils oder ein Weißbier.

In der Fränkischen Schweiz entstanden im Mittelalter etwa 170 Burgen, von denen heute noch 35 bewohnt sind. Die folgenden Etappenziele wirken mit ihren historischen Burgen überaus romantisch. Der 13 Meter hohe Wehrturm „Steinerner Beutel“ steht auf einem Kalksteinfelsen bei der Burgruine Waischenfeld und ist das Wahrzeichen der gleichnamigen Stadt.

Wie die Kulisse eines Märchenfilmes wirkt die Burg Rabenstein, die sich auf einem Kalksteinfelsen hoch über das Ailsbachtal erhebt. Die prunkvollen Säle können für besondere Anlässe gemietet werden. In einer Falknerei in unmittelbarer Nähe erleben die Besucher eindrucksvolle Flugvorführungen. Und in der nahen Sophienhöhle zeugen traumhafte Tropfsteingebilde von der Gestaltungskraft des Wassers.

Der Fränkische Gebirgsweg führt weiter über den Aussichtspunkt Platte bei Hohenmirsberg und durchs obere Püttlachtal.

Nordwestlich der Stadt Pegnitz, die aus zwei ursprünglich getrennten Siedlungen entstanden ist und die über eine sehr gute Bahnanbindung verfügt, verläuft der Fernwanderweg über den 543 Meter hohen Schlossberg. Auf der letzten Etappe gelangen die Wanderer über Betzenstein nach Plech.

Der Fernwanderweg führt nun über Hormersdorf und die Burg Hohenstein nach Hersbruck oder wie die Einheimischen sagen - „Härschbrugg“ im Nürnberger Land. Hier bietet die Fackelmann-Therme Entspannung und Erholung. In Hersbruck endet der Fränkische Gebirgsweg und schließt dort an den „Frankenweg - vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb“ an. Dieser führt nach Norden durch die westliche Fränkische Schweiz und das Obere Maintal-Coburger Land durch den Frankenwald zurück zum Ausgangspunkt nach Untereichenstein. Wer dieser Tour nach Süden folgt, erreicht den Naturpark Altmühltal und durch das Fränkische Seenland die schwäbische Stadt Harburg an der Wörnitz.

Franken lässt sich somit in einem riesigen Kreis oder von Nord nach Süd etappenweise entdecken. Wie schrieb doch der Reiseschriftsteller Karl Leberecht Immermann im Jahre 1837 bei einem Besuch in der Fränkischen Schweiz: „Franken ist wie ein Zauberschrank, immer neue Schubfächer tun sich auf und zeigen bunte, glänzende Kleinodien, und das hat kein Ende. Wer Deutschlands geheimste jungfräuliche Reize genießen will, muss nach Franken reisen.“

Tour-Infos

Dauer: ca. 57:00 h

Aufstieg: 3224 hm

Abstieg: 3260 hm

Länge der Tour: 187,3 km

Höchster Punkt: 623 m

Differenz: 279 hm

Niedrigster Punkt: 344 m

Schwierigkeit

schwer

Panoramablick

sehr viele

Saisonale Eignung

geeignet
witterungsbedingt
nicht geeignet
unbekannt

JAN

FEB

MRZ

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Eigenschaften

Merkmale Touren

Fernwanderweg

Mehrtagestour (Wandern)

Einkehrmöglichkeit

Offen

Anfahrt

Stadtmitte

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

Downloads

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

Essen in der Nähe

Herzlich willkommen in der Brauerei Kürzdörfer in Lindenhardt bei Creußen!

ca. 3,1 km entfernt

Brauereien | Restaurant

95473 Creußen, Brauhausgasse 3, Lindenhardt

Brauerei Kürzdörfer

Herzlich willkommen im Brauereigasthof Weiglathal (Brauerei Übelhack)!

ca. 3,5 km entfernt

Brauereien | Restaurant

95503 Hummeltal, Weiglathal 1, Weiglathal

Brauerei Übelhack

Herzlich willkommen in der Brauerei Gradl in Leups bei Pegnitz!

ca. 5,1 km entfernt

Brauereien | Restaurant

geschlossen

91257 Pegnitz, Leups 6, Leups

Brauerei Gradl

Das feine italienische Restaurant im Grünen

ca. 6,6 km entfernt

Restaurant

Öffnungszeiten

954448 Kamerun, Forsthaus Kamerun

Forsthaus Kamerun

Italienisch

Herzlich willkommen in der Brauerei Stöckel in Hintergereuth!

ca. 7,3 km entfernt

Brauereien | Restaurant

95491 Ahorntal, Hintergereuth 4, Hintergereuth

Brauerei Stöckel

Herzlich willkommen im Brauerei-Gasthof Herold!

ca. 7,5 km entfernt

Brauereien | Restaurant

Öffnungszeiten

91257 Pegnitz, Marktstraße 29, Büchenbach

Brauerei Herold

Das könnte Dir auch gefallen

81 Km schlängelt sich die Wiesent durch die Fränkische Schweiz. Dem Flussverlauf kann man auf abwechslungsreichen Wegen von der Quelle bis zur Mündung folgen.

Wander-Tour

Stadelhofen

Entlang der Wiesent (4-Tages-Tour)

22:30 h 965 hm 1111 hm 81,3 km mittel

Vom Markt Heiligenstadt i. OFr. nach Egloffstein
Von Weismain nach Markt Heiligenstadt i. OFr.
Von Egloffstein nach Altdorf

Wander-Tour

Egloffstein

Frankenweg - Etappe 5 (Egloffstein nach Altdorf)

20:35 h 1668 hm 1623 hm 64,0 km mittel

Burgenstraße-Wanderweg durch das Trubachtal (gesamt)

Wander-Tour

Forchheim

Burgenstraße-Wanderweg durch das Trubachtal (gesamt)

36:25 h 2135 hm 98 hm 121,1 km mittel

Burgenstraße-Wanderweg über Wiesenttal in 9 Etappen

Wander-Tour

Forchheim

Burgenstraße-Wanderweg durch das Wiesenttal (gesamt)

35:25 h 2402 hm 98 hm 116,0 km mittel

13 Etappen - 200 Kilometer, 7 Flüsse, 3 Naturparks, 1malig

Wander-Tour

Eggolsheim

Sieben-Flüsse-Wanderweg

60:00 h 3154 hm 2832 hm 206,1 km mittel

Spiritualität prägt Landschaft - Landschaft prägt Spiritualität

Wander-Tour

Eggolsheim

Fränkischer Marienweg (Ave-Maria-Route)

17:00 h 8695 hm 8537 hm 586,7 km mittel

7-tägiger Rundwanderweg auf ca. 100 km.

Wander-Tour

Scheßlitz

Blühender Jura

32:00 h 2347 hm 2349 hm 102,1 km mittel

Zu sagenhaften Burgen und imposanten Höhlen (99 km in 7 Tagen).

Wander-Tour

Ebermannstadt

KulturGenuss

32:00 h 2542 hm 2542 hm 99,3 km sehr leicht

Durch idyllische Täler zu atemberaubenden Felsformationen (103 km in 5 Tagen).

Wander-Tour

Pegnitz

NaturGenuss

32:00 h 2094 hm 2094 hm 108,0 km mittel

Wer nach 5 Brauereien schon genug hat, wandert von Meedensdorf zurück nach Memmelsdorf. 

Wander-Tour

Memmelsdorf

13-Brauereien-Weg (kurze Rundtour)

3:30 h 190 hm 180 hm 12,0 km leicht

An mäandernden Bachläufen entlang zu urigen Brauereien (67 km in 3 Tagen bzw. 90 km in 4 Tagen).

Wander-Tour

Waischenfeld

BierGenuss

26:45 h 1372 hm 1395 hm 89,7 km mittel

Die Etappe verläuft von Freienfels (Hollfeld) ausgehend über die Orte Hollfeld, Stechendorf, Plankenfels und Nankendorf nach Waischenfeld.
Die Etappe beginnt in Waischenfeld und verläuft von dort aus über die Orte Neideck, Doos, Schottersmühle und Behringersmühle nach Muggendorf.
Die Etappe beginnt am Ortsrand von Muggendorf und verläuft über die Orte Streitberg, Niederfellendorf, Ebermannstadt, Pretzfeld und Kirchehrenbach zum Zielort Forchheim.
Die Etappe startet an der Quelle der Wiesent und führt dort von Steinfeld ausgehend weiter nach Treunitz, über die Hochfläche nach Wiesentfels und schließlich nach Freienfels.
Der thematische Spazier- und Wanderweg führt durch die Kulturlandschaft der idyllischen Auen des Roten Mains.

Wander-Tour

Bayreuth

Rot-Main-Auen-Weg

8:20 h 177 hm 0 hm 31,1 km mittel

Burgenstraße-Wanderweg von Pretzfeld nach Egloffstein
Burgenstraße-Wanderweg von Egloffstein nach Obertrubach
Burgenstraße-Wanderweg von Obertrubach nach Pottenstein
Burgenstraße-Wanderweg - Teilabschnitt 1 von Forchheim nach Pretzfeld
Burgenstraße-Wanderweg von Heiligenstadt nach Königsfeld
Burgenstraße-Wanderweg von Muggendorf nach Gößweinstein
Burgenstraße-Wanderweg von Gößweinstein nach Pottenstein
Burgenstraße-Wanderweg von Waischenfeld nach Aufseß
Burgenstraße-Wanderweg - Teilstrecke 2 von Pretzfeld nach Muggendorf
Burgenstraße-Wanderweg von Pottenstein nach Waischenfeld
Burgenstraße-Wanderweg von Königsfeld nach Memmelsdorf
Die Hirschbacher Erzweg-Schlaufe zeichnet sich durch eine außerordentliche landschaftliche Schönheit und herrliche Ausblicke aus.

Wander-Tour

Hirschbach

Hirschbacher Schlaufe

7:00 h 660 hm 606 hm 20,3 km mittel

Die Högener Schlaufe des Erzwegs verläuft an der „Goldenen Straße“, der alten Handelsstraße zwischen Nürnberg und Prag.

Wander-Tour

Weigendorf

Högener Schlaufe

5:15 h 355 hm 342 hm 15,9 km mittel

Die Illschwanger Erzweg-Schlaufe besticht durch weite Wälder, einsame Weiler, weite Hochflächen und herrlich gewundene Trockentäler.

Wander-Tour

Kastl

Illschwanger Schlaufe

8:15 h 706 hm 679 hm 24,7 km schwer

Die Königsteiner Schlaufe führt recht anspruchsvoll durch die zentrale Kuppenalb.

Wander-Tour

Etzelwang

Königsteiner Schlaufe

9:00 h 810 hm 783 hm 27,3 km schwer

Durch das Pegnitztal, über schroffe Felsen und durch lichte Karsttäler führt die Erzwegschlaufe in immer stillere Landschaften.

Wander-Tour

Neuhaus an der Pegnitz

Neuhauser Schlaufe

7:00 h 440 hm 435 hm 22,6 km mittel

Die Neukirchner Erzweg-Schlaufe nimmt ständig an Erlebnisreichtum zu. Ab der Osterhöhle ist sie landschaftlich unübertrefflich.

Wander-Tour

Sulzbach-Rosenberg

Neukirchner Schlaufe

6:00 h 537 hm 405 hm 17,9 km mittel

Die Erzweg-Schlaufe ist geprägt von der Kuppenalb, von Karsttälern, Felsen, Höhlen und später vom Wald des Veldensteiner Forsts.

Wander-Tour

Neuhaus an der Pegnitz

Plecher Schlaufe

7:45 h 443 hm 452 hm 25,3 km mittel

Burgenstraße-Wanderweg von Aufseß nach Heiligenstadt
Via Imperialis – Wandern auf einer mittelalterlichen Handelsstraße

Wander-Tour

Plankenfels

Via Imperialis

4:15 h 384 hm 178 hm 13,9 km mittel

Die Steinerne Rinne bei Roschlaub ist ein ganz besonderes Naturdenkmal.

Wander-Tour

Scheßlitz

Eine Rinne aus Stein

5:15 h 354 hm 0 hm 17,0 km mittel

Jura.Ultra.Trail * Megawanderung:             extrem für einen Tag – sehr sportlich für zwei Tage

Wander-Tour

Wiesenttal

Jura.Ultra.Trail * Megawanderung

16:28 h 2265 hm 2265 hm 66,5 km sehr schwer

Schöne Rundtour von Pegnitz startend über den Kleinen Kulm, die Burgruine Hollenberg, die Zwergenhöhle und über die Voitshöhe.

Wander-Tour

Pegnitz

Kleiner Kulm

5:15 h 443 hm 443 hm 16,2 km mittel

Eine einfache Wanderung durch Wiesen und Wälder.

Wander-Tour

Glashütten

Salzleckenweg

2:00 h 136 hm 138 hm 5,4 km sehr leicht

Kainach – Schlötzmühle – Wacholdertal – Sanspareil – Wonsees – Kainach Markierung: grüne Raute / gelber Punkt / rotes Kreuz / gelber Punkt / blauer Punkt / Fränkischer Gebirgsweg

Wander-Tour

Hollfeld

Felsengarten Sanspareil - Alternativroute 2

3:45 h 235 hm 0 hm 12,4 km leicht

Die Bärenschlucht im Püttlachtal und das Fränkische-Schweiz-Museum in Tüchersfeld sind besonders sehenswert auf diesem Rundwanderweg.

Wander-Tour

Gößweinstein

Ins Püttlachtal

3:50 h 268 hm 268 hm 9,5 km leicht

Rundweg Lindig,

Wander-Tour

Mistelgau

Lindigweg

3:00 h 273 hm 276 hm 8,8 km leicht

Tageswanderung zur Burgruine Leienfels

Wander-Tour

Pottenstein

Über die Jurahochfläche

5:55 h 434 hm 433 hm 19,2 km mittel

Ein historischer Kurierweg vom ehemaligen Königshof Hallstadt nach Amlingstadt

Wander-Tour

Hallstadt

Bamberger Rennsteig

6:00 h 152 hm 127 hm 21,6 km mittel

Blühende Kirschbäume, her­vor­ra­gende Brennereien und Brauereien sowie die Kulturlandschaft um den 500 m hohen Tafelberg, das Walberla.
Brauereienweg Heiligenstadt - Leinleitertal 

Wander-Tour

Heiligenstadt

Brauereiwandern Heiligenstadt

4:15 h 408 hm 409 hm 14,5 km mittel

Die Schwingbogen-Runde (Muggendorfer Rundweg) führt uns in wenigen Minuten raus aus dem -belebten- Wiesenttal und rein in die Natur mit Mischwäldern und sagenhaften Felsgestalten.

Wander-Tour

Wiesenttal

Die Schwingbogen-Runde

2:20 h 184 hm 0 hm 7,1 km leicht