Sportkletterer Felix Knaub über die Fränkische Schweiz | Urlaub in Franken
Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Über Google+ teilen!

Klettern in der Fränkischen Schweiz

Felix Knaub: "Klettern in der Fränkischen Schweiz heißt von Allem etwas zu haben."

Felix Knaub, Sportkletterer

Klettern in der Fränkischen Schweiz heißt von Allem etwas zu haben.

Klettern in der Fränkischen Schweiz heißt von Allem etwas zu haben. Von sonnigen und schattigen Felsen hin zu gut versteckten Felsen im Wald oder direkt an der Straße. Kurze knackige, boulderlastige Routen oder eben lange ausdauernde Routen.

In der Fränkischen Schweiz gibt es neben den Klassikern (z.B. am Richard-Wagner-Fels) auch immer wieder neue Erstbegehungen in allen Schwierigkeitsgraden und dabei auch richtig Harte Sachen, wie "The man that follows hell".

Und selbst im Winter zieht es Kletterfreunde an den Fels. Bei Routen an der Dachlwand oder am Eldorado kann man die wärmenden Sonnenstrahlen herrlichen genießen!

Bouldern an der Klagemauer heißt ein Stück der Anfänge zu klettern.

Und was kann es schöneres geben, als nach einem sportlichen Tag am Felsen in einer der gemütlichen Gaststätten der Fränkischen Schweiz einzukehren.

 

Über Felix Knaub

Der gebürtige Hersbrucker hat sich mit der Begehung einer der schwersten Routen weltweit, die "Action Directe", einen Namen in der Kletterszene gemacht. Nur wenige Kletterer sind zuvor die wohl bekannteste Kletterroute Deutschlands geklettert.