Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Informationspflichten bei der Erhebung von Daten

 nach Art. 13 DSGVO

Informationspflichten bei der Erhebung von Daten nach Art. 13 DSGVO

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Diese Datenschutzhinweise ergehen im Zusammenhang mit der Nutzung des Buchungssystems auf der Homepage fraenkische-schweiz.com.

2. Verantwortlich für die Datenerhebung

Verantwortlich für die Datenerhebung ist die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz, Oberes Tor 1, 81320 Ebermannstadt, Tel.: 09191 / 861054, E-Mail: info@fraenkische-schweiz.com

3. Kontaktdaten des Behördlichen Datenschutzbeauftragten

Landratsamt Forchheim Behördliche Datenschutzbeauftragte, Am Streckerplatz 3, 91301 Forchheim, E-Mail: Datenschutz@lra-fo.de, Tel.: 09191-86-6000

4. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

a) Zwecke der Verarbeitung: Ihre Daten werden dafür erhoben, um Ihre Buchung auf der Internetseite der Tourismuszentrale abzuwickeln sowie für statistische Auswertungen zu verwenden.

b) Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Ihre Daten werden auf der Grundlage von Art. 6 Abs.1 DSGVO verarbeitet.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Für die Vermittlung von Buchungen rund um Ihren Urlaub arbeiten wir mit einer externen Partnerplattform zusammen, in deren Hände wir die digitale Abwicklung übergeben.

Die Buchung von Unterkünften erfolgt über HRS Destination Solutions GmbH, Breslauer Platz 4, 50668 Köln, Deutschland. Die Datenschutzbestimmungen des Anbieters können Sie hier einsehen: https://www.im-web.de/datenschutzerklaerung.php.

Ihre personenbezogenen Daten werden, neben der internen Verwendung zur Erhebung statistischer Zwecke in anonymisierter Form, bei Buchung weitergegeben an:

  • an den jeweils gebuchten Gastgeber
  • an das von uns eingesetzte Buchungssystem im-web.de der HRS Destination Solutions GmbH

6. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzvereinbarung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

7. Betroffenenrechte:

Nach der Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
  • Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
  • Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.
  • Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

8. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diese nicht berührt.

9. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz benötigt Ihre Daten um Ihre Buchung abzuwickeln. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, ist eine Buchung nicht möglich.