Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Tipps für Vermieter

in der Fränkischen Schweiz

Tipps für Sie

 

Allgemein:

 


 

Fördermittel:

  • Für Investitionen der gewerblichen Wirtschaft und zur Qualitätsverbesserung der touristischen Infrastruktur werden Fördermittel der EU, des Bundes und des Freistaates Bayern bereitgestellt. Zu Fördermöglichkeiten für touristische Betriebe berät Sie speziell die Regierung von Oberfranken. Mehr Infos!
  • Auch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie informiert über Fördermöglichkeiten im Tourismus. Mehr Infos!
  • Die Wirtschaftsförderung Ihres Landratsamtes und die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz unterstützen Sie ebenfalls bei der Suche nach Fördermöglichkeiten oder bei konkreten Problemstellungen.

 


 

Wie fit ist meine Internetseite - Website Checks: 

Es gibt eine Vielzahl an kostenlosen "Website Checks" im Internet. Dort müssen Sie lediglich Ihre Internetadresse eingeben und erhalten eine - für den Anfang - ausreichende Analyse der Stärken und Schwächen Ihrer Internetseite.

 


 

Meldepflicht:

Grundsätzlich gilt: Wer in einer Beherbergungsstätte –  zum Beispiel in einer Ferienwohnung – aufgenommen wird, hat am Tag der Ankunft einen besonderen Meldeschein handschriftlich auszufüllen und zu unterschreiben.

Folgende Angaben müssen enthalten sein:

  • Tag der Ankunft
  • Tag der voraussichtlichen Abreise
  • Familienname
  • Vorname
  • Tag der Geburt
  • Anschrift
  • Staatsangehörigkeit

Die Meldescheine müssen von den Vermietern der Ferienwohnungen bereitgehalten werden. Meldescheine können entweder selbst gestaltet oder z.B. hier online bestellt werden. Die Meldescheine sind ein Jahr aufzubewahren und für die Polizei und die Meldebehörde zur Einsichtnahme bereitzuhalten. Eine Kopie des Meldescheins erhält der Gast. Überschreitet der Aufenthalt die Dauer von zwei Monaten, hat sich der Mieter innerhalb einer Woche bei der Meldebehörde anzumelden.

 


 

Recht: