Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Basilika Gößweinstein

Kirchen und Klöster / Kunst & Kostbarkeiten / Gebäude
Florian Trykowski - Florian Trykowski | Fotografie

01/07 - Florian Trykowski - Florian Trykowski | Fotografie - Blick auf die Basilika vom Kreuzberg

Florian Trykowski - TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

02/07 - Florian Trykowski - TZ Fränkische Schweiz/Trykowski - Basilika Gößweinstein

A. Hub - © FrankenTourismus/FRS/Hub

03/07 - A. Hub - © FrankenTourismus/FRS/Hub - Innenansicht der Basilika Gößweinstein

A. Hub - © FrankenTourismus/FRS/Hub

04/07 - A. Hub - © FrankenTourismus/FRS/Hub - Blick auf die Basilika vom Kreuzberg

A. Hub - © FrankenTourismus/FRS/Hub

05/07 - A. Hub - © FrankenTourismus/FRS/Hub - Wallfahrer beim Einzug in die Basilika

A. Hub - © FrankenTourismus/FRS/Hub

06/07 - A. Hub - © FrankenTourismus/FRS/Hub - Der Hochaltar der Basilika Gößweinstein

A. Hub - © FrankenTourismus/FRS/Hub

07/07 - A. Hub - © FrankenTourismus/FRS/Hub - Panoramablick auf die Basilika und Burg Gößweinstein

Die Pfarr- und Wallfahrtskirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit ist das Wahrzeichen Gößweinsteins. Dieses monumentale Gotteshaus, dessen beide Türme majestätisch ins Land grüßen, bildet zusammen mit seiner Wallfahrt das religiöse Zentrum der Fränkischen Schweiz.

Ungezählte Tausende von Wallfahrern kommen alljährlich zu dieser Gnadenstätte, um hier neue Kraft und seelische Erbauung zu schöpfen. Darüber hinaus ist die Basilika das Ziel vieler Kunstfreunde und Touristen. Schließlich gehört die von 1730 – 1739 errichtete Kirche zu den bedeutendsten Schöpfungen der Spätbarockarchitektur Frankens und gilt als sakrales Meisterwerk des großen Architekten Balthasar Neumanns, dessen Schloss- und Kirchenbauten einen Höhepunkt der Barockarchitektur in Europa bilden. In der Basilika finden regelmäßig Führungen statt, auch mit Orgelkonzert....

Ungezählte Tausende von Wallfahrern kommen alljährlich zu dieser Gnadenstätte, um hier neue Kraft und seelische Erbauung zu schöpfen. Darüber hinaus ist die Basilika das Ziel vieler Kunstfreunde und Touristen. Schließlich gehört die von 1730 – 1739 errichtete Kirche zu den bedeutendsten Schöpfungen der Spätbarockarchitektur Frankens und gilt als sakrales Meisterwerk des großen Architekten Balthasar Neumanns, dessen Schloss- und Kirchenbauten einen Höhepunkt der Barockarchitektur in Europa bilden.

In der Basilika finden regelmäßig Führungen statt, auch mit Orgelkonzert. Darüber hinaus lohnt sich dier Erkundung des "Heiligen Bezirks", das Umfeld der Basilika mit folgenden Sehenswürdigkeiten:

  • Pfarrhaus mit Pfarrgarten
  • Wallfahrtsmuseum (ehemaliges Mesner- und Schulhaus)
  • Franziskanerkloster mit Klostergarten
  • Franziskanergruft
  • Alter Friedhof
  • Mengersdorf-Epitaph
  • Dreifaltigkeitskapelle
  • Lourdesgrotte
  • Klosterkirche St. Maria
  • Kreuzberg mit Hochkreuz (Aussichtspunkt)

Wunderschöne Blicke auf die Basilika und die Burg Gößweinstein erhalten Sie vom Balthasar-Neumann-Rundwanderweg.

Kontakt

Adresse

Basilika Gößweinstein Balthasar-Neumann-Str. 2 91327 Gößweinstein
t
zum Routenplaner

Ansprechpartner

Pfarramt Gößweinstein Balthasar-Neumann-Str. 2 91327 Gößweinstein Tel. +49 9242 456 Fax +49 9242 1833 pfarrei.goessweinstein@erzbistum-bamberg.de http://www.pfarrgemeinde-goessweinstein.de
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Service

Öffnungszeiten

täglich geöffnet
von 8:00 bis 18:00 Uhr

Führung mit Orgelkonzert
von Mai bis Oktober
jeden Freitag um 10.30 Uhr
und auf Anfrage

Geeignet für

EinzelpersonenGruppenKinderwagen

Preise

Eintritt in die Basilika frei; Führungen sind kostenpflichtig

Anfahrt

Parken sollten Sie auf den ausgewiesenen Parkplätzen im Ortskern. Direkt an der Basilika steht kein Parkplatz zur Verfügung.

Wir sprechen

 deutsch deutsch
 englisch englisch
Karte