Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Fraischgrenze

Museen und Sammlungen / Mehr Sehenswertes
 -

01/01

Die Fraischgrenze ist eine alte Gerichtsgrenze aus dem Jahr 1607.

An der Fraischgrenze in Obertrubach trafen zwei Herrschaftsbereiche aufeinander, das Bistum Bamberg und die Reichsstadt Nürnberg. Nach Grenzstreitigkeiten über viele Jahre hinweg wurde diese Grenze am 22. Febr. 1607 im "Silbernen Vertrag" von Forchheim exakt definiert und mit Grenzsteinen versehen. Die Fraischgrenze verlief mitten durch den Ort Obertrubach. Da in den Herrschaftsgebieten Religionszwang bestand, war deshalb der südliche Teil Obertrubachs wie Nürnberg evangelisch, der Norden wie Bamberg katholisch.
Doch damit nicht genug: Die Fraischgrenze verlief sogar durch die Gaststube eines Obertrubacher Wirtshauses. Welche Gerichtsbarkeit und damit welches Strafmaß beispielsweise nach Schlägereien zur Geltung kam, hing also entscheidend vom genauen Tatort innerhalb der Wirtsstube ab.
Ein Wanderweg führt vom ersten Stein vor der Kirche St. Laurentius Obertrubach in nördlicher Richtung über Leienfels und weiter...... Holen Sie sich den Wandervorschlag entlang der Fraischgrenze von der Tourist-Info Obertrubach, Wegelänge 6 km. Markierung liegendes Schwert.

weiterlesen weniger

Kontakt

Adresse

Trubachtalstraße 91286 Obertrubach
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Karte