Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Bierkellerwanderung

Wandern
 -

01/02

 -

02/02

Eine Wanderung auf die Bierkeller Forchheims

Wir starten bei der Wandertafel in der Unteren Kellerstraße beim Kellerwald und folgen den Markierungszeichen „grün bzw. gelb Senkrechtstrich“ bergauf zu den Unteren Kellern. Nachdem wir den großen Platz linkerhand haben liegen lassen, verlassen wir in der Rechtskurve das asphaltierte...


Wir starten bei der Wandertafel in der Unteren Kellerstraße beim Kellerwald und folgen den Markierungszeichen „grün bzw. gelb Senkrechtstrich“ bergauf zu den Unteren Kellern. Nachdem wir den großen Platz linkerhand haben liegen lassen, verlassen wir in der Rechtskurve das asphaltierte Sträßchen, biegen links in den Wald und erreichen kurz darauf einen gut befestigten Forstweg, dem wir für ca. 700m folgen. Hier biegt der „grün-Senkrechtstrich“ links ab und nach weiteren 1,2 km erreichen wir eine Wandertafel in Serlbach, einem Ortsteil von Forchheim.



Hier verlassen wir unser Markierungszeichen und folgen dem „grünen Ring“ nicht links abbiegend, sondern geradeaus aus der Ortschaft heraus auf einem kleinen Sträßchen. Kurz darauf nach einer Rechtskurve treffen wir wieder auf den „gelb Senkrechtstrich“, biegen links ab und folgen beiden Markierungszeichen, später auf einem Forstweg, für ca. 1 km.



Der „Grüne Ring“ biegt nun hier nach links ab. Wir aber biegen nach rechts ab, bleiben jetzt immer auf dem Forstweg und laufen ohne Markierung bis hinunter zur Bundesstraße B470, wo wir links schon den Parkplatz und den Schweizer Keller sehen. Bis hier 5,5 km.



Öffnungszeiten des Schweizer Kellers:

April bis einschl. September: Di. bis Fr. ab 17 Uhr, Ausschank bei schönem Wetter ab 16 Uhr Sa, So und Feiertage ab 11.30 Uhr

Oktober bis März: Mi. bis Fr. ab 17 Uhr, Sa, So und Feiertag ab 11.30 Uhr



Gestärkt von einem guten Bier und einer typischen fränkischen Brotzeit o.ä. gehen wir zurück zu dem Ort, wo wir aus dem Wald kamen. Nun folgen wir dem Markierungszeichen „grün Schrägstrich“ gemäß Wegweiser in Richtung Forchheim – Auf den Kellern bergaufwärts bis wir auf die Hutstraße stoßen, die den Berg hinauf kommt. Hier verlassen wir wieder unser Markierungszeichen und laufen links bergab dem „schwarzen K auf blauen Grund“ für ca. 200m folgend. Wir treffen auf die Markierung „rot / weiß diagonal“, der wir bis zu den oberen FO Kellern folgen, zuerst entlang einem Panoramaweg mit Blick in das weite Wiesenttal und auf den gegenüber liegenden Tafelberg, das Walberla, später auf Forstwegen durch den Wald.



Auf den Kellern angelangt, können wir unsere Wanderung bei einem guten fränkischen Bier ausklingen lassen.

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Wandertafel beim Kellerwald Dauer: 3.2 h Länge: 10.3 km Höhenmeterdifferenz: 207 m Maximale Höhe: 348 m Minimale Höhe: 276 m

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte