Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Auf das Dach der Fränkischen Schweiz

Wandern
ribold -

01/09 - ribold

Florian Trykowski - floriantrykowski.com

02/09 - Florian Trykowski - floriantrykowski.com

 -

03/09

 -

04/09

Florian Trykowski - TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

05/09 - Florian Trykowski - TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

Florian Trykowski - floriantrykowski.com

06/09 - Florian Trykowski - floriantrykowski.com

Florian Trykowski - TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

07/09 - Florian Trykowski - TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

Florian Trykowski - TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

08/09 - Florian Trykowski - TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

Andreas Hub / laif - © FrankenTourismus/FRS/Hub

09/09 - Andreas Hub / laif - © FrankenTourismus/FRS/Hub

Tageswanderung besonders für geologie-interessierte Wanderer

Vom Parkplatz aus gehen wir mit dem "Blauen Kreuz" durch das Haselbrunnbach-Tal vorbei an der Mariengrotte nach Haselbrunn und über die Trockenrasenhänge nördlich des Ortes bis nach Hohenmirsberg. Weiter zum Aussichtsturm auf der Hohenmirsberger Platte, mit 614 m ü.NN einer der höchsten Erhebungen der Fränkischen Schweiz (herrlicher Panoramablick). Dann geht es vorbei an der Hubertuskapelle ("Gelber Querbalken") hinunter über Pullendorf nach Püttlach. Weiter Richtung Süden an der Püttlach entlang über Oberhauenstein bis zum Heiligensteg, wo der Bach eine Biegung nach Westen...

Vom Parkplatz aus gehen wir mit dem "Blauen Kreuz" durch das Haselbrunnbach-Tal vorbei an der Mariengrotte nach Haselbrunn und über die Trockenrasenhänge nördlich des Ortes bis nach Hohenmirsberg.


Weiter zum Aussichtsturm auf der Hohenmirsberger Platte, mit 614 m ü.NN einer der höchsten Erhebungen der Fränkischen Schweiz (herrlicher Panoramablick). Dann geht es vorbei an der Hubertuskapelle ("Gelber Querbalken") hinunter über Pullendorf nach Püttlach. Weiter Richtung Süden an der Püttlach entlang über Oberhauenstein bis zum Heiligensteg, wo der Bach eine Biegung nach Westen macht.


Von da an halten wir uns an das "Rote Kreuz" und gelangen durch das Obere Püttlachtal zurück nach Pottenstein.

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Wanderparkplatz Mariental Schwierigkeit: mittel Dauer: 6.5 h Länge: 20.7 km Höhenmeterdifferenz: 459 m Maximale Höhe: 612 m Minimale Höhe: 362 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte