Vier-Täler-Wanderung

4:30 h 482 hm 488 hm 12,7 km moderate

Gößweinstein, Deutschland

>
Abwechslungsreiche Tour durch das obere und untere Wiesenttal, Ailsbach- und Püttlachtal.

Wir starten die Wanderung auf dem Frankenweg in Richtung Burg. Im Vorhof der Burg geht der Weg links hinab zum Felsensteig. Zuvor lohnt sich der Besuch der Burg mit herrlicher Aussicht über Gößweinstein und das Wiesenttal.

Durch wildromantische Felsformationen wandern wir steil abwärts zur Stempfermühle in das Wiesenttal. Nun folgen wir dem roten Kreuz flussabwärts, passieren die Stempfermühle und folgen weiter bis zum alten Bahnhof Gößweinstein. Hier stoßen wir auf das Markierungszeichen rot-weiß schräg, welches uns nun länger belgleitet.

Wir überqueren die Brücke und die Bundesstraße. Hier beginnt der Aufstieg nach Moritz, weiter nach Wölm, dann abwärts in das obere Wiesenttal. Dort die Straße und den Holzsteg am Fluss (Wölmer Steg) überqueren, nun recht weg, der Wiesent flussabwärts dem gelben Querbalken nach Behringersmühle folgen.

Von hier an auf der gelben Raute folgend nach Tüchersfeld. Ein Abstecher in das Felsendorf und das dortige Fränkische Schweiz-Museum sind sehr lohnenswert. Dann zurück zur kleinen Kapelle an der Püttlach. Von hier an folgen wir dem Frankenweg zurück bis nach Gößweinstein.

  • Aufstieg: 482 hm

  • Abstieg: 488 hm

  • Länge der Tour: 12,7 km

  • Höchster Punkt: 491 m

  • Differenz: 176 hm

  • Niedrigster Punkt: 315 m

Difficulty

moderate

Panoramic view

very high

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

Day tour (hiking)

Circular route

Rest point

Open

Navigation starten:

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen