Länge

Dauer

Gesamter Aufstieg

Zielgruppen

Ihre Suche ergab 18 Treffer

Hinter den EBSer Lieblingswegen verstecken sich die Lieblingsplätze Ebermannstädter Bürger, Unternehmer oder Vereine, die zu Touren miteinander verbunden wurden.

Ebser Lieblingsweg Teil 1

Kohlfurtweg, 91320 Ebermannstadt, Deutschland

Hinter den EBSer Lieblingswegen verstecken sich die Lieblingsplätze Ebermannstädter Bürger, Unternehmer oder Vereine, die zu Touren miteinander verbunden wurden.

0:00 h 667 hm 665 hm 18,5 km moderate

Cycling trail eBike Trail

Blick vom Aussichtspunkt in das weite und sanfte grüne Tal. Im Vordergrund rechts erhebt sich ein mächtiger Fels.

Eulenstein

Tiefenellern, 96123 Litzendorf, Deutschland

Östlich von der kleinen Ortschaft Tiefenellern liegt der Eulenstein. Der Fels ist auch bekannt als die Eulenwand und thront über das malerische Ellertal in der Fränkischen Toskana. Von dort oben blicken Sie bei klarem Wetter bis in den Steigerwald und können Sehenswürdigkeiten Bambergs, wie die Altenburg erkennen.Bei Kletterfreunden ist die Eulenwand bei Tiefenellern beliebte Anlaufstelle. In dem kleinen, aber feinen Klettergebiet  "Leinleitertal - Frankendorf - Tiefenellern" finden sich etwa vierzig kletterbare Felsen.

Viewpoint

Fliegenfischen - auch für Tagesgäste. 

Fliegenfischen | Angelstelle Hofmann-Wehrl

Gutenbiegen 6, 91344 Waischenfeld, Deutschland

Fliegenfischen - auch für Tagesgäste. 

Fishing

Friesener Warte - der Blick schweift in die Ferne Tour im Markt Hirschaid

Friesener Warte - Der Blick schweift in die Ferne (Blühender Jura)

Hirschaid, Deutschland

Friesener Warte - der Blick schweift in die Ferne Tour im Markt Hirschaid

1:45 h 163 hm 165 hm 5,0 km very easy

Hiking trail

Die Wallfahrtskirche steht imposant auf einem Felsen und erhebt sich aus den umliegenden Wäldern.

Gügelkirche St. Pankratius

Gügel, 96110 Scheßlitz, Deutschland

Imposante Wallfahrtskirche & Kraftort

Church

Der Hauptsmoorwald ist das älteste und mit seinen ca. 3.044 ha größte Landschaftsschutzgebiet an der Ostgrenze Bambergs. Der Wald beheimatet über 900 Pflanzenarten, darunter der seltene Sonnentau, und bedrohte Tierarten wie die Gelbbauunke, der Frühlings-Feenkrebs und mehrere...

Hauptsmoorwald

Hauptsmoorwald, Deutschland

Der Hauptsmoorwald ist das älteste und mit seinen ca. 3.044 ha größte Landschaftsschutzgebiet an der Ostgrenze Bambergs. Der Wald beheimatet über 900 Pflanzenarten, darunter der seltene Sonnentau, und bedrohte Tierarten wie die Gelbbauunke, der Frühlings-Feenkrebs und mehrere...

Conservation Area Forest

Hubertusquelle im Hauptsmoorwald

Hauptsmoorwald, Deutschland

Die Quelle wurde Anfang der 1960 er Jahre beim Bau des Forstwegs entdeckt, gefasst und am 3. November 1968, dem Hubertustag, eingeweiht. Sie ist dem Schutzheiligen der Jäger und Schützen, dem heiligen Hubertus, gewidmet. 

Geotope Landmark Or Historical Building

Im Vordergrund der Fels mit einem großen Loch, das in die Höhle führt. Im Hintergrund erhebt sich hellgrün der Wald.

Jungfernhöhle Tiefenellern

Ortsverbindungsstraße Tiefenellern-Herzogenreuth, 96123 Litzendorf, Deutschland

Ihre wissenschaftliche Entdeckung verdankt die Jungfernhöhle indirekt verschiedenen Sagen, die von alters her in der Gegend erzählt werden und von drei Jungfern handeln, die in dieser Höhle einst gewohnt haben sollen. Merkwürdigerweise besitzen sie dieser Sage nach keine Köpfe, und eine Erzählung berichtet sogar, sie seien dort umgebracht worden...   

Cave Geotope

Willi Wiesel führt auf einem Rundweg zu sieben spannenden Naturlehr-Stationen

Kinder-Naturbegegnungsweg Tannfeld

Tannfeld, 95349 Tannfeld, Deutschland

Willi Wiesel führt auf einem Rundweg zu sieben spannenden Naturlehr-Stationen

2:30 h 4,3 km very easy

Hiking trail Hiking trip

Ideal für Familien mit Kindern: Auf den Naturerlebnisweg gibt es an 16 Stationen Spannendes über Pflanzen und Tiere zu erfahren.

Naturerlebnisweg (Naturlehrpfad)

Litzendorf, Deutschland

Ideal für Familien mit Kindern: Auf den Naturerlebnisweg gibt es an 16 Stationen Spannendes über Pflanzen und Tiere zu erfahren.

1:50 h 175 hm 175 hm 5,3 km easy

Hiking trail

Der im Jahr 1959 erbaute Brunnen, dessen Name nicht etwa auf einem Heiligen beruht, sondern dem Otter gewidmet ist, wurde 2008 vom Obst- und Gartenbauverein Melkendorf restauriert und ist Teil des Naturerlebnisweges in Melkendorf.

Ottobrunnen

Melkendorf - Litzendorf, Deutschland

Der im Jahr 1959 erbaute Brunnen, dessen Name nicht etwa auf einem Heiligen beruht, sondern dem Otter gewidmet ist, wurde 2008 vom Obst- und Gartenbauverein Melkendorf restauriert und ist Teil des Naturerlebnisweges in Melkendorf.

Landmark Or Historical Building

Etwas abseits des Radweges befindet sich die Quelle, die der ehemalige Geisfelder Pfarrer Ultsch 1936 fassen ließ. Heute befindet sich an dieser Stelle wieder eine natürliche Quelle. Der hier anstehende eisenhaltige Doggersandstein gibt dem Wasser seine rotbraune Farbe.

Pfarrer – Ultsch – Brunnen

96129 Strullendorf, Deutschland

Etwas abseits des Radweges befindet sich die Quelle, die der ehemalige Geisfelder Pfarrer Ultsch 1936 fassen ließ. Heute befindet sich an dieser Stelle wieder eine natürliche Quelle. Der hier anstehende eisenhaltige Doggersandstein gibt dem Wasser seine rotbraune Farbe.

Geotope

Die Schleuse Strullendorf wurde zwischen 1964 und 1967 erbaut und im April 1968 in Betrieb genommen, sie zählt damit zu den ältesten Schleusen entlang des Main-Donau-Kanals.

Schleuse Strullendorf am Main-Donau-Kanal

An der Schleuse, 96129 Strullendorf, Deutschland

Die Schleuse Strullendorf wurde zwischen 1964 und 1967 erbaut und im April 1968 in Betrieb genommen, sie zählt damit zu den ältesten Schleusen entlang des Main-Donau-Kanals.

Landmark Or Historical Building

Weitgehend naturbelassene Bachaue mit Auwaldresten und Nasswiesen. Der Sendelbach entspringt am Jurarand zwischen Litzendorf und Geisfeld und mündet südlich von Bamberg in die Regnitz. Durch die Schaffung von zusätzliche Stillgewässern versucht man hier die Strukturvielfalt und die...

Sendelbachaue im Hauptsmoorwald

Hauptsmoorwald, Deutschland

Weitgehend naturbelassene Bachaue mit Auwaldresten und Nasswiesen. Der Sendelbach entspringt am Jurarand zwischen Litzendorf und Geisfeld und mündet südlich von Bamberg in die Regnitz. Durch die Schaffung von zusätzliche Stillgewässern versucht man hier die Strukturvielfalt und die...

Conservation Area

13 Etappen - 200 Kilometer, 7 Flüsse, 3 Naturparks, 1malig

Sieben-Flüsse-Wanderweg

Eggolsheim, Deutschland

13 Etappen - 200 Kilometer, 7 Flüsse, 3 Naturparks, 1malig

60:00 h 3154 hm 2832 hm 206,1 km moderate

Hiking trail

Sinterstufen oder -terrassen sind Ablagerungen von porösem Kalktuff oder dicht geschichtetem Kalksinter in einem fließenden Gewässer und bilden sich im Gegensatz zu Tropfsteinen relativ schnell. Die Wasserflächen entstehen dann, wenn Barren aus abgesondertem Kalziumkarbonat im Bereich...

Sinterterrassen bei Tiefenellern

96123 Tiefenellern-Litzendorf, Deutschland

Sinterstufen oder -terrassen sind Ablagerungen von porösem Kalktuff oder dicht geschichtetem Kalksinter in einem fließenden Gewässer und bilden sich im Gegensatz zu Tropfsteinen relativ schnell. Die Wasserflächen entstehen dann, wenn Barren aus abgesondertem Kalziumkarbonat im Bereich...

Geotope

Zeegendorf, der östlichste Ortsteil Strullendorfs kann sich seit kurzem mit einem besonderen Handwerksstück schmücken - einem Wasserschöpfrad mit fast 2 Metern Durchmesser…

Wasser-Schöpfrad in Zeegendorf

Zeegendorf, Josefstraße 18, 96129 Strullendorf, Deutschland

Zeegendorf, der östlichste Ortsteil Strullendorfs kann sich seit kurzem mit einem besonderen Handwerksstück schmücken - einem Wasserschöpfrad mit fast 2 Metern Durchmesser…

Landmark Or Historical Building

Zwischen Geisfeld und Melkendorf stand die etwa 1000-1300 Jahre alte Eiche, deren Stamm 1898 über 20m hoch und über 12,5 m breit war. 1931 wurde sie Opfer einer Brandstiftung, 1969 stürzte sie um. Seitdem sind nur noch die Reste dieses Naturmonuments zu bestaunen.

Wendelinuseiche

96129 Strullendorf, Deutschland

Zwischen Geisfeld und Melkendorf stand die etwa 1000-1300 Jahre alte Eiche, deren Stamm 1898 über 20m hoch und über 12,5 m breit war. 1931 wurde sie Opfer einer Brandstiftung, 1969 stürzte sie um. Seitdem sind nur noch die Reste dieses Naturmonuments zu bestaunen.

Geotope