Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Brauerei- und Bierkellertour

Radfahren
Andreas Hub / laif - © FrankenTourismus/FRS/Hub

01/02 - Andreas Hub / laif - © FrankenTourismus/FRS/Hub

Florian Trykowski - TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

02/02 - Florian Trykowski - TZ Fränkische Schweiz/Trykowski

Mit dieser Themenroute wird auf die besondere Biervielfalt und Biertradition im westlichen Oberfranken eingegangen, einer Region mit der höchsten Privatbrauereidichte weltweit.

Der Radfahrer erhält die Gelegenheit, auf überwiegend asphaltierten Wegen und gering befahrenen Straßen die  Region per Rad zu entdecken und das Thema Bier intensiv zu erleben.  Die mehr als 80 Privatbrauereien an der Strecke und typische fränkische Bierkeller laden zur ausgiebigen Einkehr ein und bieten neben den reinen Gaumenfreuden auch zahllose Informationen zur Bierherstellung und  traditionellen Bedeutung des Bieres. In vielen Brauereien sind Besichtigungen möglich. Die Brauereien- und Bierkellertour führt durch den östlichen Steigerwald und die Fränkische Schweiz, durch...


Der Radfahrer erhält die Gelegenheit, auf überwiegend asphaltierten Wegen und gering befahrenen Straßen die  Region per Rad zu entdecken und das Thema Bier intensiv zu erleben.  Die mehr als 80 Privatbrauereien an der Strecke und typische fränkische Bierkeller laden zur ausgiebigen Einkehr ein und bieten neben den reinen Gaumenfreuden auch zahllose Informationen zur Bierherstellung und  traditionellen Bedeutung des Bieres. In vielen Brauereien sind Besichtigungen möglich. Die Brauereien- und Bierkellertour führt durch den östlichen Steigerwald und die Fränkische Schweiz, durch das Main- und Regnitztal und deren Nebentäler und ist als Mehrtagestour mit einer  Hauptroute von rund 200 km konzipiert, die durch Querverbindungen  auf kürzere Etappen reduziert werden kann.



Streckenverlauf

Für die Brauereien und Bierkellertour gibt es keinen festen Ausgangspunkt. Die Rundtour kann von verschiedenen Orten aus gestartet werden.  Durch Querverbindungen kann die Tour auch verkürzt und individuell gestaltet werden.



Querverbindungen:

ins Weltkulturerbe Bamberg:   Pettstadt – Neuhaus – Höfen – Bamberg  - Hallstadt

im östlichen Bamberger Umland:   Strullendorf – Amlingstadt – Rossdorf a. Forst – Geisfeld – Melkendorf – Litzendorf



Sehenswertes

Bamberg mit historischer Altstadt als Weltkulturerbe der UNESCO; Burg Lisberg, Burgebrach, Bauernmuseum Bamberger Land in Frensdorf, Fähre bei Pettstadt, Museen in Hirschaid, Buttenheim mit Levi-Strauss Museum, Forchheim mit Kaiserpfalz, Altstadt und Kellerwald, Wildgehege Hundshaupten, Ebermannstadt, Heiligenstadt mit Schloss Greifenstein, Fränkische Straße der Skulpturen, Kirche in Litzendorf, Schloss Seehof bei Memmelsdorf.

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Ortsmitte Dauer: 15 h Länge: 206.1 km Höhenmeterdifferenz: 2249 m Maximale Höhe: 545 m Minimale Höhe: 229 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte