Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Unterwegs in der Fränkischen Toskana

Wandern
Roland Hohe - Tourismuszentrale Fränkische Schweiz / Hohe

01/01 - Roland Hohe - Tourismuszentrale Fränkische Schweiz / Hohe

Sehenswürdigkeiten: Schloss Seehof (Besichtigung des Schlosses nur mit Führung, 0951/409571), Kaskade mit Wasserspielen, Kirche Memmelsdorf, Skulpturenweg „Figur im Focus“

Auf Schloss Seehof verbrachten die Bamberger Fürstbischöfe einst den Sommer. Nach der Säkularisation und langen Jahren im Privatbesitz verkam das Schloss, sogar die Einrichtung wurde verkauft. Teile davon sind heute im New Yorker Metropolitan Museum of Art zu bewundern. Von der Pracht vergangener Zeiten zeugt heute nicht nur das aufwendig renovierte Barockschloss, sondern auch der Rokokogarten mit der großen Orangerie und die wieder hergestellte  Kaskade. Ebenfalls reizvoll: die sanft hügelige Landschaft mit ihren Feldern und Streuobstwiesen, nicht umsonst  Fränkische Toskana...




Auf Schloss Seehof verbrachten die Bamberger Fürstbischöfe einst den Sommer. Nach der Säkularisation und langen Jahren im Privatbesitz verkam das Schloss, sogar die Einrichtung wurde verkauft. Teile davon sind heute im New Yorker Metropolitan Museum of Art zu bewundern. Von der Pracht vergangener Zeiten zeugt heute nicht nur das aufwendig renovierte Barockschloss, sondern auch der Rokokogarten mit der großen Orangerie und die wieder hergestellte  Kaskade. Ebenfalls reizvoll: die sanft hügelige Landschaft mit ihren Feldern und Streuobstwiesen, nicht umsonst  Fränkische Toskana genannt.



Los geht es am Parkplatz von Schloss Seehof. Nach der Besichtigung des Schlosses durch das Haupttor zurück in Richtung Parkplatz laufen. Nach links auf den Weg, der an den Schlossmauern entlangführt, einbiegen. Dann heißt es, dem Weg nach rechts zu folgen und geradeaus die Straße zu überqueren. In den Ort hinein laufen, und auf der  Hauptstraße bleiben. Diese führt zur Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, die man ebenfalls besichtigen sollte. Danach geht es auf der Hauptstraße weiter. An der nächsten Kehre die Hauptstraße verlassen und geradeaus weiter in Richtung  Meedensdorf gehen (verschiedene Markierungen, darunter 13-Brauereien-Weg). Leicht bergauf führt die Tour nun zum Keller, dort rechts in die Straße „Am Weingarten“ abbiegen. Am Ende der Straße geradeaus gehen und dem  Fußgängerweg folgen. Danach heißt es links und gleich wieder rechts abbiegen (Ringstraße 100-114). Am Ende des Wegs links in den Wald gehen. Dort gleich an der nächsten Gabelung rechts in den Max-Gigglberger-Weg einbiegen. Hier den mittleren der drei Wanderwege wählen (Markierung 13-Brauereien-Weg). Dem Weg geradeaus auch über die Kreuzung immer weiter folgen. Nach einer Weile macht der Weg eine Linkskurve, und führt zu einer Sitzgruppe  (Rastmöglichkeit). An dieser Kreuzung rechts in Richtung Meedensdorf gehen. Am Hof vorbei und an der nächsten T-Kreuzung nach rechts bis zum Ende des Wegs gehen. An dieser T-Kreuzung links weiterlaufen, dann gleich wieder  rechts abbiegen (Markierung 13-Brauereien-Weg). Nun immer geradeaus gehen. Nach einem weiteren Stück ist die Straße nun nicht mehr betoniert, sondern geschottert. Kurz nach dem letzten Baum besteht die Möglichkeit, rechts in die Wiese einzubiegen und über einen Feldweg weiterzugehen. Bei dieser Route gilt es, sich tendenziell links und  bergab zu orientieren. Ansonsten einfach nach dem letzten Baum geradeaus weitergehen, und am Ende des Wegs rechts auf den Fuß- und Radweg einbiegen. An Skulpturen vorbei geht es geradeaus bis zu einer kleinen Kreuzung, an der eine Scheune steht. Hier die Straße überqueren und dem Feldweg folgen. An den Weihern vorbei wieder in  Richtung Schloss gehen. Dann an einer grünen Schranke rechts in einen kleinen Weg abbiegen (Achtung, leicht zu übersehen). Links geht es dann in eine Allee, diese bringt einen geradewegs zurück zum Schloss.

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Parkplatz Schloss Seehof Dauer: 2.7 h Länge: 9.4 km Höhenmeterdifferenz: 105 m Maximale Höhe: 306 m Minimale Höhe: 257 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte