Fränkische Schweiz Mobile Icon

Navigation

Wandern im Aufseßtal

Wandern
 -

01/09

 -

02/09 - Wandern im Aufseßtal

 -

03/09

 -

04/09

 -

05/09

 -

06/09

 -

07/09

 -

08/09

 -

09/09

Wanderung durch das schöne Aufseßtal mit Einkehrmöglichkeiten in gemütlichen Brauereigaststätten.

Überqueren sie die Straße und halten sich in Richtung Fischereibetrieb. Der Weg führt sie an den Fischteichen entlang zum Waldrand und ins wunderschöne Aufseßtal. Diesem Wanderweg folgen sie ca. 3 km bis zu einem Steg, der sie auf der linken Seite über die Aufseß führt. Teile des Wiesenweges können bei feuchtem Wetter etwas sumpfig sein. Überqueren sie die Straße, auf dem gegenüberliegenden Wanderweg geht es nun ansteigend weiter. Rechts des Weges finden sie die Fuchsbauten, die Bauernhöhle, die Rauenberger Höhle und den Krämerstein. Bei der zweiten Wegabzweigung halten sie...

Überqueren sie die Straße und halten sich in Richtung Fischereibetrieb. Der Weg führt sie an den Fischteichen entlang zum Waldrand und ins wunderschöne Aufseßtal. Diesem Wanderweg folgen sie ca. 3 km bis zu einem Steg, der sie auf der linken Seite über die Aufseß führt. Teile des Wiesenweges können bei feuchtem Wetter etwas sumpfig sein.


Überqueren sie die Straße, auf dem gegenüberliegenden Wanderweg geht es nun ansteigend weiter. Rechts des Weges finden sie die Fuchsbauten, die Bauernhöhle, die Rauenberger Höhle und den Krämerstein. Bei der zweiten Wegabzweigung halten sie sich links und bleiben immer auf dem breiten Flurweg bis Heckenhof. Hier können sie in der „Kathi-Bräu“ einkehren.


Die Wandermarkierung führt sie durch Heckenhof. Nun müssen Sie wieder die Straße überqueren und wandern am Galgenhügel vorbei weiter Richtung Neuhaus. Es lohnt sich, in Neuhaus den Felsengarten mit dem Himmelssteuberer zu besichtigen. Wenn sie diesen kleinen Abstecher machen wollen, biegen sie vor den ersten Häusern des Ortes Neuhaus nach links und gehen bergab bis zum Friedhof. Von dort aus können sie die imposanten Felsen auf einen schmalen Pfad erklimmen.


Vom Friedhof gehen sie weiter zur Hauptstraße (St 2189), die sie überqueren um am anderen Ufer der Aufseß auf dem Brauereienweg vorbei am Gasthof Mühlengrund und Schloss Oberaufseß wieder zurück nach Aufseß zu gelangen und durch den Ort zum Parkplatz.


 


Ausgangspunkt und Parkmöglichkeit: Wanderparkplatz an der Straße nach Heiligenstadt


Markierung: gelber Ring, Brauereienweg


Einkehrmöglichkeiten: Brauereigasthöfe in Heckenhof und Aufseß, Gasthof Mühlengrund; Abstecher: Brauereigasthof Sachsendorf


Sehenswert: Neuhaus Himmelssteuberer, Aufseß: Schlösser Oberaufseß und Unteraufseß, Lehranstalt für Fischerei des Bezirks Oberfranken

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Wanderparkplatz an der Straße nach Heiligenstadt Schwierigkeit: mittel Dauer: 3.5 h Länge: 11.6 km Höhenmeterdifferenz: 215 m Maximale Höhe: 472 m Minimale Höhe: 382 m

Parken am Einstieg

PKW-Parkplätze
Busparkplätze
Barrierefreie Parkplätze

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte