Fränkische Straße der Skulpturen (blauer Diagonalstrich)

3:05 h 124 hm 124 hm 10,9 km very easy

Litzendorf, Deutschland

>

Die Fränkische Straße der Skulpturen ist ein beschaulicher Rundwanderweg durch die östliche Fränkische Toskana.

Die Fränkische Straße der Skulpturen ist ein leichter Rundwanderweg durch das Ellertal in der Fränkischen Toskana. Rund um Lohndorf muss man nicht ins Museum gehen, um Skulpturen bewundern zu können.

Die "Fränkische Straße der Skulpturen" zeigt Werke gegenständlicher und abstrakter Kunst in der Natur. Auf Initiative des Lohndorfer Künstlers Ad Freundorfer, von dem die Skulptur "Virtueller Raum" zu sehen ist, wurde der Weg ab 1994 eingerichtet und sukzessive erweitert.

Wir folgen ab Litzendorf dem Markierungszeichen „blauer Diagonalstrich“ und starten bei der Tourist-Information (Am Wehr 3). Wir queren die Hauptstraße / Geisfelder Straße und folgen der Hauptstraße, biegen rechts in den Lohndorfer Weg, biegen gleich rechts ab ins „Obere Dorf“ und biegen dann gegenüber der Hausnummer 12 links ab, auf den Flurweg nach Lohndorf. An der nächsten Weggabelung halten wir uns links und dann immer geradeaus an der Marienkapelle vorbei bis kurz vor Lohndorf (Wanderparkplatz mit „Kunst- und Besinnungsweg“). Hier können wir der Fränkischen Straße der Skulpturen sowohl nach links als auch nach rechts folgen – wir empfehlen links, um den Weg im Uhrzeigersinn nach Tiefenellern zu laufen.

Dazu laufen wir in Richtung Staatsstraße und folgen den Hinweisschildern ca. 200m nach links. Die Staatsstraße überqueren und rechts in den gepflasterten Weg einbiegen. Diesen bergauf und bergab bis Lohndorf weitergehen. Am Wanderparkplatz in Lohndorf geradeaus weiter und den unteren Weg oberhalb des Fußballplatzes wählen. Es geht dann mit leichten Steigungen auf dem gepflasterten Weg bis kurz vor Tiefenellern. Bei der kleinen Brücke vor dem Ortseingang queren wir die Staatsstraße und laufen zurück auf dem neuen Radweg nach Lohndorf. Wer in Tiefenellern einkehren möchte, kann einen Abstecher in den Ort zur Brauerei Hönig (ca. 200 m) machen.

Kurz vor Lohndorf treffen wir auf die imposante Skulptur „Der Sieger“ und laufen an einem kleinen Parkplatz vorbei. Am Ortseingang führt der Weg links rund 200 Meter bergauf, dann rechts auf der Anhöhe zu einem kleinen Haus (Abstecher nach Lohndorf zur sehenswerten Kirche über den „Kirchberg“ möglich), kurz danach erneut links bergauf an einer Baumreihe entlang zu einer Weggabelung.

Hier rechts halten, der Weg schlängelt sich parallel zur Anhöhe bis zu einer T-Kreuzung gegenüber einer Feldscheune. Zunächst rechts, nach wenigen Metern links weitergehen. Nach rund 500 Metern wird dieser Weg verlassen. Nun führt die Tour nach rechts über den Weg bergab in Richtung Staatsstraße (Wanderparkplatz bei Lohndorf). Von hier aus geht es wieder nach links zurück auf dem gleichen Weg nach Litzendorf.

  • Aufstieg: 124 hm

  • Abstieg: 124 hm

  • Länge der Tour: 10,9 km

  • Höchster Punkt: 382 m

  • Differenz: 84 hm

  • Niedrigster Punkt: 298 m

Difficulty

very easy

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

Theme hiking trail

Culture

Family suitability

Art and sculpture trail hiking

Child-friendly hiking-trail

Circular route

Open

Rest point

Navigation starten:

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen