Marienkapelle Ebermannstadt

Kapellenplatz 13, 91320 Ebermannstadt, Deutschland

Die Marienkapelle ist das älteste Bauwerk der Stadt mit einer reichen spätbarocken Innenausstattung.

Der Platz um die Marienkapelle ist wahrscheinlich der Kern einer ersten Siedlung im 6. Jh. Die Marienkapelle ist das älteste erhaltene Bauwerk der Stadt. Die kleine Wehrkirche mit spätbarocker Innenausstattung wurde mehrfach umgebaut und erneuert. Der Turm stammt aus dem 14. Jh., die Ursprünge liegen in romanischer Zeit.
Durch das untere Turmgeschoss betritt man den Vorraum mit einer Kreuzigungsgruppe, die sich bis in den 1980er Jahren in der offenen Kapelle am Schlüsselstein befand. Vier Stufen die abwärts führen, verdeutlichen das Alter der Kirche. Das Deckengemälde im Chor wurde 1978 bei einer Restaurierung freigelegt. Die Bemalung an der Empore mit Christus und den Abbildungen der Apostel wurde 1687 gestiftet. Der spätbarocke Hochaltar und die Seitenaltäre wurden 1740 vom Kunstschreiner F.A. Thomas gefertigt, die Figuren werden Georg Reuß und seiner Bamberger Werkstatt zugeschrieben.

Der Ebermannstädter Bildhauer Friedrich Theiler (1748-1826) restaurierte und bereicherte die Innenausstattung, noch einer teilweisen Zerstörung 1796 durch napoleonische Truppen, mit Figuren von hoher künstlerischer Qualität u.a. die Strahlenmadonna, Hl Sebastian und Hl Johannes der Täufer.

Der Zugang durch den Turm ist bis zu einer Glastüre möglich.
Für Gruppen ist nach Vereinbarung eine Marienkapellenführung möglich. Wenden Sie sich an die Touristinformation Ebermannstadt.

Features

Train station nearby

Touristinformation Ebermannstadt

Contact person

Kapellenplatz 13, 91320 Ebermannstadt, Deutschland

+49 9194 50640

+40 9194 50650

touristinfo@ebermannstadt.de

Navigation starten:

diese Seite teilen