Bamberger Rennsteig

6:00 h 152 hm 127 hm 21,6 km moderate

Hallstadt, Deutschland

>
Ein historischer Kurierweg vom ehemaligen Königshof Hallstadt nach Amlingstadt
  • Markierung: „R“
  • Start: Hallstadt Rathaus
  • Ziel: Amlingstadt
  • Weglänge: 21,6 km
  • Bus und Bahn: Hallstadt Bahnhof oder Bushaltestelle Hallstadt Mitte
  • Parkplatz:Hallstadt Rathaus / Kirche

 

Sehenswürdigkeiten:

Kilianskirche Hallstadt, Naturschutzgebiet Börstig mit seinen Sandlebensräumen, ehemaliges fürstbischöfliche Jagdschloss Seehof, Figur im Focus mit großen Steinskulpturen zwischen Memmelsdorf und Pödeldorf, der Hauptsmoorwald und die St. Ägidius-Kirche in Amlingstadt.

Einkehrmöglichkeiten:

Schloss Seehof, Memmelsdorf, Pödeldorf, Kunigundenruh, Amlingstadt / Wernsdorf

Beschreibung:

Wir starten am Hallstadter Rathaus und gehen vorbei an der imposanten Kilianskirche immer am Stöckigtbach entlang, der als Mühlbach durch Hallstadt fließt. Kurz vor dem Bahnhof kommen wir an der Annakapelle vorbei. Heute liegt diese eine kleine, fast unscheinbare Kapelle inmitten der Stadt. Zur Zeit Karls des Großen stand an dieser Stelle, damals vor den Toren der Stadt, eine Holzkapelle. Hier war der Friedhof für arme, heimatlose Wanderer.

Unter der Bahnstrecke hindurch führt unser Weg gezwungenermaßen erst einmal über Teerstraßen durch das Wohngebiet von Hallstadt. Rechts am Freibad vorbei gehen wir entlang des Gründleinsbaches bis zum Borstig. Auf den Sandböden dieses Naturschutzgebietes leben Tiere und Pflanzen, die gut mit Hitze und Trockenheit zurechtkommen, wie Sandgrasnelke oder Kreiselwespe. Nach der Überquerung der Autobahn Schweinfurt - Bayreuth erreichen wir den Bamberger Stadtteil “Hirschknock“. Hier erinnert noch der Straßenname “Rennsteig“ an den ursprünglichen Rennsteigverlauf. Unter dem Autobahnkreuz Bamberg führt uns der Weg dann nach Lichteneiche. Der originale Rennsteig würde durch den Ort hindurch in den Hauptsmoorwald führen. Diese Route ist jedoch derzeit nicht passierbar, da die durchgehende Wegverbindung über den ehemaligen Truppenübungsplatz gesperrt ist.

Der markierte Wanderweg "Rennsteig" führt daher am Rande einer Kleingartenkolonie um die Ortschaft “Lichteneiche“ herum und erlaubt dabei schöne Blicke auf den Höhenzug des Fränkischen Jura. Nach der Überquerung der Kreisstraße Bamberg-Memmelsdorf liegt direkt vor uns Schloss Seehof. Hinter der hohen Mauer verbirgt sich ein sehenswerter Park und ein Café. Hinter Seehof wandern wir am Pulversee und am Ottensee und durch den Hauptsmoorwald nach Pödeldorf. Über Pödeldorf und Naisa führt uns die Ausweichroute des Rennsteigs zum Schützenhaus “Kunigundenruh“. Auf dem Weg zurück zum ursprünglichen Rennsteig kommen wir an zwei barocken Bildstöcken und dem “Kunigunden-Ruh-Stein“ vorbei. Die Sagen um diese Denkmäler erzählen von den Bistumsgründern des Erzbistums Bamberg: Kaiser Heinrich und seiner Gemahlin Kunigunde. Nach einer knappen Wanderstunde stoßen wir auf die Geisfelder Straße. Am Waldsaum steht die “Oberjägermeistermarter“ und ein Sühnekreuzstein. Ein kurzes Stück geht es dann auf der alten Landstraße Bamberg - Geisfeld, jetzt Fahrradweg, entlang, bis wir rechter Hand wieder in den Wald einbiegen. Nach vier Stunden Wanderzeit treffen wir an der “Amlingstadter AIm“, ein von hier sind es durch den Wiesengrund des Zeegenbachs nur noch wenige hundert Meter nach Amlingstadt mit seiner imposanten Pfarrkirche St. Ägidius, die zu den ältestens Kirchen der Region gehört und deren Turm eine Fledermauskolonie beherbergt.

Der bisher erforschte und markierte Bamberger Rennsteig führt von Hallstadt bis Amlingstadt. Er gehört wie der Thüringer Rennsteig oder der Rennweg in den Haßbergen zum Netz der historischen Kurier- und Eilbotenwege. Vermutlich ging der Bamberger Rennsteig mindestens bis zum nächsten Königshof Forchheim. Zumindest findet sich auf Wanderkarten zwischen Hallstadt, Forchheim und weiter bis Regensburg auf kurzen Teilstrecken immer wieder die Bezeichnung „Rennsteig“. Hier ist noch viel Forschungsarbeit zu leisten.

  • Aufstieg: 152 hm

  • Abstieg: 127 hm

  • Länge der Tour: 21,6 km

  • Höchster Punkt: 324 m

  • Differenz: 87 hm

  • Niedrigster Punkt: 237 m

Difficulty

moderate

Panoramic view

high

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

Rest point

Open

Navigation starten:

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen